Eine Gruppe begeisterter Tennisfreunde legte im Jahre 1971 den Grundstein zu einer überaus erfolgreichen Vereinsgeschichte. Fünf Jahrzehnte später, mit kleiner Verspätung wegen der Corona-Pandemie, wurde dieses besondere Ereignis am Samstag, den 30. Juli 2022 gebührend gefeiert.

Bei bestem Wetter startete der Festtag ab 11.00 Uhr mit einem Tennis-Schleifchen-und Boule-Turnier. Alle hatten viel Spaß und der Vormittag wurde mit einem leckeren Snack abgerundet.

Das Vorstandsteam unter dem Vorsitz von Pierre Charlier lud dann zur Jubiläumsfeier ab 18 Uhr ein. Unter den nahezu 100 Gästen befanden sich 3 Gründungsmitglieder und Bürgermeister Daniel Enzensperger. Pierre Charlier eröffnete den Abend mit einem Sektempfang und der Bürgermeister lobte anschließend in seiner Rede die engagierten Mitglieder und das sehr gute Klima im TCK. Das festliche Abendessen in Form eines Kalt- und Warm-Büfett wurde von allen Seiten sehr gelobt.

Einer der Höhepunkte des Abends stellte die Verleihung der Urkunden mit einer Anstecknadel für 50 jährige Mitgliedschaft im TCK dar. Die drei anwesenden Gründungsmitglieder Friedhelm und Hildegard Blanke und Uschi Breitmaier erhielten vom 1. Vorstand die Auszeichnungen. Anschließend folgten Beiträge über die Historie des Tennisclubs. Die ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Horst Furtner und Adi Kern trugen in ihren Ämtern entscheidend zum Erfolg des Vereins bei. Die Sportwartin Birgit Reckmann berichtete über die erfolgreichen Mannschaften der aktuellen Saison. Dies zeigt, dass der TCK in seiner 50-jährigen Geschichte nicht an Attraktivität verloren hat.

Und frei unter dem Motto „wir können nicht nur Tennis, sondern auch Party“ wurde bis weit in die Nacht das Tanzbein geschwungen und das Jubiläum fröhlich gefeiert.

Die diesjährige Wettkampfphase ist nun beendet. Alle Mannschaften kamen zum Einsatz, vier Siegen stehen zwei Niederlagen gegenüber. Drei Meisterschaften und kein Abstieg sind eine hervorragende Bilanz. Gewonnene Begegnungen sind nachfolgend mit (1) gekennzeichnet.     

Am Montag den 18.07. empfingen die Herren 70 in der Doppelrunde die Gäste vom TC Berg 1 zum Rückspiel. Lediglich einen Satzverlust ließen Dieter Halbach / Peter Gierer (1), Sieghart Sautter / Velizar Tonev (1), Velizar Tonev / Peter Gierer (1) und Friedemann Hahn / Hubert Wauthier (1) zu und siegten mit 4:0 Punkten und 8:1 Sätzen. Vor dem letzten Spieltag steht die Mannschaft auf Tabellenplatz 2. 

Am Samstag den 23.07. waren die Damen 40, die Damen 50 sowie die Herren 60 Gastgeber, während die Herren 50 in die Fremde reisen mussten.  

Die Damen 40 empfingen in der Bezirksoberliga den ebenfalls noch ungeschlagenen Lokalrivalen TC Langenargen 1 zum entscheidenden Spiel um den Aufstieg. Überraschenderweise war die Entscheidung bereits nach den Einzeln gefallen. Anette Hahn (1), Carola Hartlieb (1), Daniela Schieferstein (1), Birgitta Mendler (1), Uschi Knecht (1) und Nadine Finger (1) zogen uneinholbar auf 6:0 davon. Zu erwähnen ist, dass drei Einzel äußerst knapp im Match-Tie-Break entschieden wurden. Carola Hartlieb / Birgitta Mendler (1), Anette Hahn / Karin Dostal und Daniela Schieferstein / Uschi Knecht (1) machten den 8:1-Erfolg und damit den umjubelten Aufstieg in die Verbandsliga perfekt.

Die Damen 50 in der Oberligastaffel waren Gastgeber der TA VFL Pfullingen 1. Um aller Abstiegssorgen entledigt zu sein, wäre ein Sieg vonnöten gewesen. In sehr engen Matches konnten Kate Ebeler, Marile Hausmann im Match-Tie-Break, Heike Grimminger und Silke Blank (1) den Rückstand von 1:3 nicht verhindern. Einmal mehr in der laufenden Saison schlug der (Match)-Tie-Break-Fluch zu. Kate Ebeler / Marile Hausmann verloren ihr Doppel mit 10:12 im Match-Tie-Break. Der Sieg von Heike Grimminger / Silke Blank (1) bedeutete lediglich eine Ergebniskosmetik. Mit der 2:4-Niederlage war der Klassenerhalt abhängig vom Ausgang der Begegnungen der Konkurrenz. Sämtliche Mitabstiegsgefährdete verloren und somit tritt die Mannschaft auch in der nächsten Saison wieder in der Oberligastaffel an.

Die Herren 60 ließen in der Bezirksstaffel 1 den Gästen des TC Ostrach 1 nicht den Hauch einer Chance. Pierre Charlier (1), Manfred Abend (1), Velizar Tonev (1) und Walter Zorec (1) ließen mit dem 4:0-Zwischenstand keinen Zweifel über den Sieger aufkommen. Manfred Abend / Velizar Tonev (1) und Pierre Charlier / Walter Zorec (1) gewannen zum wiederholten Male souverän mit 6:0 und sicherten sich somit überlegen die Meisterschaft.

Die Herren 50 reisten in der Bezirksstaffel 1 bei wechselhaftem Wetter zum TC Isny 2. Harald Herrmann (1), Oliver Funk, Klaus Schraff und Cesare Caccavelli gingen mit einem 1:3-Rückstand in die Doppel. Oliver Funk / Klaus Schraff und Harald Herrmann / Cesare Caccavelli (1) konnten die Partie nicht mehr drehen und verloren mit 2:4. Die neuformierte Mannschaft beendet die Saison somit als Tabellendritter.

Am Sonntag den 24.07. empfingen die Herren 30 die TA TSV FH-Fischbach 1. Um im Fernduell mit dem TC Baindt 1 den Aufstieg zu sichern war ein Sieg unbedingt nötig. Nach den Einzeln von Niklas Böttcher (1), Pierre Charlier, Marco Landmann (1), Patrick Ströble (1), Denis Brauer und Stefan Müller war die Begegnung mit 3:3 Spielen, 7:7 Sätzen und 52:52 Punkten völlig ausgeglichen. In den Doppeln war somit für Hochspannung gesorgt. Nachdem die Doppel Niklas Böttcher / Patrick Ströble (1) und Pierre Charlier / Stefan Müller wiederrum eine Punkteteilung ergaben wurde das dritte Doppel zum Zünglein an der Waage. Marco Landmann / Denis Brauer (1) sicherten in einer hochdramatischen Partie mit 10:1 im Match-Tie-Break den entscheidenden Punkt zum 5:4-Erfolg. Die Herren 30 steigen damit ungeschlagen in die Bezirksoberliga auf.      

Herzlichen Dank für die die zahlreiche Zuschauerunterstützung und die hervorragende Bewirtung durch den Küchenchef Karl Hagel bei den Heimspielen.

Ein besonderer Dank für den erheblichen Zeitaufwand bei der Organisation des Spielbetriebs gebührt den Mannschaftsführern. Ganz herzlich bedankt sich der TC Kressbronn auch bei der Firma „Sys Design“, die in der laufenden Runde 2022 den Damen 40 wieder einen Firmenbus für deren Auswärtsspiele in der Bezirksoberliga zur Verfügung gestellt hat. Somit hatten die Spielerinnen für ihre weiten Auswärtsfahrten eine angenehme und stressarme Reisemöglichkeit und konnten sich erfolgreich auf die schweren Matches konzentrieren. Das ist eine tolle Unterstützung für die Mannschaften und für den Tennissport in Kressbronn!!!

Ein weiterer Dank gilt der „Seepost“, die mit dem Abdruck der Spielberichte und der Spielvorschau dem Kressbronner Tennis eine tolle Plattform für die Darstellung dieses interessanten Sports bietet und so auch die nicht immer einfache, ehrenamtliche Vereinsarbeit wirkungsvoll unterstützt.

Der aktuelle Spieltag fiel überragend aus. Alle Mannschaften am Start waren erfolgreich. Vier von den sechs Mannschaften grüßen vor dem für sie letzten Spieltag vom Platz an der Sonne und sind aufstiegsgefährdet. Auch im Abstiegskampf konnte man sich Luft verschaffen. Gewonnene Begegnungen sind nachfolgend mit (1) gekennzeichnet.

Am Montag den 11.07. empfingen die Herren 70 in der Doppelrunde die Gäste vom TC Meckenbeuren-Kehlen 1 zum Rückspiel. In souveräner Manier gewannen Sieghart Sautter / Velizar Tonev (1), Dieter Halbach / Hubert Wauthier (1), Dieter Halbach / Velizar Tonev (1) und Sieghart Sautter / Friedemann Hahn (1) mit 4:0 Punkten und 8:0 Sätzen. Bei zwei noch ausstehenden Begegnungen steht im Moment Tabellenplatz 2 zu Buche. 

Am Samstag den 16.07. waren lediglich die Herren 50 Gastgeber, während die Damen 40, die Damen 50 sowie die Herren 60 Auswärtsspiele zu absolvieren hatten.  

Die Herren 50 empfingen in der Bezirksstaffel 1 bei heißen Temperaturen die Gäste vom TC Ailingen 2. Harald Herrmann (1), Ingmar Troniarsky (1), Oliver Funk (1) und Cesare Caccavelli erspielten sich zum wiederholten Mal eine 3:1-Führung. In den Doppeln konnten Harald Herrmann / Oliver Funk (1) und Ingmar Troniarsky / Cesare Caccavelli den 4:2-Erfolg sicherstellen. Durch den Ausrutscher des Konkurrenten TC Kisslegg 1 wurde dieser als Tabellenführer abgelöst. Eine Konstellation, mit der zu Beginn der Saison wohl niemand gerechnet hätte.

Die Damen 40 waren in der Bezirksoberliga bei der TA TSV Eschach 1 gefordert. Im Gegensatz zu den letzten Begegnungen verlief die Partie ausgeglichener. Anette Hahn, Carola Hartlieb (1), Daniela Schieferstein (1), Birgitta Mendler (1), Uschi Knecht und Nadine Finger (1) sorgten für ein 4:2-Polster vor den Doppeln. Anette Hahn / Birgitta Mendler (1), Carola Hartlieb / Nadine Finger (1) und Daniela Schieferstein / Karin Dostal erhöhten zum 6:3-Erfolg. Am letzten Spieltag ist damit für Hochspannung gesorgt. Als Spitzenreiter empfangen sie den ebenfalls noch ungeschlagenen Lokalrivalen TC Langenargen 1 zum „Aufstiegsendspiel“.

Die Damen 50 waren in der Oberligastaffel zu Gast beim TV Münsingen 1. Ein warmer böiger Wind und knallheisse Sonne machten die Spielbedingungen schwer. Der Sand war so tief, dass die Bälle Unterschlupf fanden. Angesichts der prekären Tabellenposition waren jedoch alle Damen fokussiert und sich der Bedeutung der Begegnung bewusst. Nach dem Trauma der vergangenen Spieltage wurden diesmal sämtliche (Match-)Tie-Breaks gewonnen. Ein bisschen spät in der Saison, aber "besser spät als nie“. Kate Ebeler (1), Marile Hausmann (1) im Match-Tie-Break, Heike Grimminger (1) im Tie-Break und Silke Blank gingen mit einem Vorsprung von 3:1 in die Doppel. Dort liefen Kate Ebeler / Marile Hausmann (1) zur Hochform auf und ließen ihren Gegnerinnen keine Chance. Ganz spannend war es im zweiten Doppel, wo Heike Grimminger / Silke Blank (1) lange Ballwechsel hatten und hart kämpfen mussten. Ihre Hartnäckigkeit wurde ebenfalls mit einem Sieg im Match-Tie-Break belohnt. Durch den deutlichen 5:1-Erfolg ist der Klassenerhalt vor dem letzten Spieltag zuhause gegen die TA VFL Pfullingen 1 in greifbare Nähe gerückt.

Die Herren 60 beeindrucken in der Bezirksstaffel 1 weiterhin mit einer makellosen Bilanz. Neuerlich war die Partie beim TC Schomburg 1 bereits nach den Einzeln von Pierre Charlier (1), Manfred Abend (1), Velizar Tonev (1) und Adi Kern (1) mit dem 4:0-Zwischenstand entschieden. Pierre Charlier / Manfred Abend (1) und Velizar Tonev / Adi Kern (1) veredelten zum souveränen 6:0-Sieg. Am letzten Spieltag wäre selbst bei einer knappen Niederlage der Aufstieg kaum zu verhindern.  

Als Sahnehäubchen einer perfekten Wettkampfwoche gestaltete sich das Duell zwischen den Herren 30 und dem ebenfalls noch ungeschlagenen Gast vom TC Baindt 1 am Sonntag den 17.07. in der Bezirksliga. Nach spannenden Einzeln mit hochklassigen Ballwechseln zwischen Tillmann Gauger, Niklas Böttcher (1), Daniel Kirberg, Marco Landmann (1), Moritz Weiss, Denis Brauer (1) und ihren Gegnern war mit dem 3:3-Zwischenstand für Hochspannung in den abschließenden Doppeln gesorgt. Am Ende einer absolut ausgeglichenen Begegnung musste der Match-Tie-Break im Doppel Tillmann Gauger / Niklas Böttcher (1) mit 12:10 die Entscheidung bringen, nachdem zuvor die Doppel Daniel Kirberg / Moritz Weiss sowie Marco Landmann / Denis Brauer (1) eine Punkteteilung ergaben. Trotz des knappen 5:4-Erfolgs inklusive Tabellenführung bleibt das Rennen um den Aufstieg spannend.      

Herzlichen Dank für die die zahlreiche Zuschauerunterstützung und die hervorragende Bewirtung durch den Küchenchef Karl Hagel bei den Heimspielen.

Die nächsten Spieltermine sind:

Samstag 23.07. 09.30 Uhr: Damen 40 TCK – TC Langenargen 1

                          14.00 Uhr: Damen 50 TCK – TA VFL Pfullingen 1

                          11.00 Uhr: Herren 50 TC Isny 2 – TCK

                          14.00 Uhr: Herren 60 TCK – TC Ostrach 1

Sonntag 24.07. 09.00 Uhr: Herren 70 TCK – TA TSV FH Fischbach 1

Montag   25.07. 10.00 Uhr: Herren 70 TC Baindt 1– TCK

Sämtliche Mannschaften haben bereits die Mehrzahl ihrer Begegnungen absolviert. Die Zwischenbilanz fällt sehr positiv aus. Von den sechs Mannschaften stehen drei ungeschlagen an der Tabellenspitze, lediglich eine Mannschaft ist im Moment abstiegsgefährdet. Am aktuellen Spieltag waren drei Siege und zwei Niederlagen zu verbuchen. Gewonnene Begegnungen sind nachfolgend mit (1) gekennzeichnet.

Am Montag den 04.07. empfingen die Herren 70 in der Doppelrunde die Gäste vom TC Baindt 1. Dieter Halbach / Hubert Wauthier und Sieghart Sautter / Velizar Tonev waren gegen die Gästedoppel zunächst chancenlos. In den folgenden Begegnungen konnten Dieter Halbach / Velizar Tonev (1) und Friedemann Hahn / Peter Gierer (1) den Spieß jedoch umdrehen. Beim ausgeglichenen Spielstand von 2:2 und Satzgleichheit von 4:4 spielten die gewonnenen Punkte das Zünglein an der Waage und gaben mit 38:26 den Ausschlag zum Sieg der Gäste.  

Am Samstag den 09.07. waren die Damen 50 und die Herren 60 Gastgeber, während die Damen 40 und die Herren 50 in der Fremde antreten mussten.  

In der Oberligastaffel empfingen die Damen 50 die TA TV Häslach 1. In den Einzeln entwickelten sich sehr spannende Begegnungen. Kate Ebeler, Marile Hausmann (1), Heike Grimminger und Silke Blank gerieten nach einem Match-Tie-Break-Spektakel mit 1:3 in Rückstand. Lediglich die Partie von Heike Grimminger wurde nicht im Match-Tie-Break entschieden. Leider brachten auch die Doppel keine Wende mehr.  Kate Ebeler / Marile Hausmann und Heike Grimminger / Silke Blank wiederrum im Match-Tie-Break unterlagen den Gästedoppeln, deren 5:1-Erfolg dann etwas zu hoch ausfiel. Im Moment belegen die Damen 50 einen der drei Abstiegsplätze und die letzten beiden Spiele sind von entscheidender Bedeutung.  

Die Herren 60 sorgten in der Bezirksstaffel 1 gegen den TC Wuchzenhofen schon in den Einzeln für klare Verhältnisse. Pierre Charlier (1), Manfred Abend (1), Velizar Tonev (1) und Adi Kern (1) standen mit dem 4:0-Zwischenstand bereits vor den Doppeln als Sieger fest. Manfred Abend / Velizar Tonev (1) und Pierre Charlier / Adi Kern feierten mit dem 5:1-Sieg den dritten Sieg in Folge und sind im Moment in ihrer Gruppe ungeschlagener Tabellenführer.

Neuerlich herzlichen Dank für die die zahlreiche Zuschauerunterstützung und die hervorragende Bewirtung durch den Küchenchef Karl Hagel.

Auch die Damen 40 blieben in der Bezirksoberliga bei der TA SV Dürmentingen 1 weiterhin souverän in der Erfolgspur. Anette Hahn (1), Renate Gottschalk (1), Daniela Schieferstein (1), Birgitta Mendler (1), Uschi Knecht (1) und Nadine Finger (1) erspielten eine 6:0-Führung ohne Satzverlust nach den Einzeln. Die Doppel Anette Hahn / Renate Gottschalk (1), Daniela Schieferstein / Birgitta Mendler (1) und Karin Dostal / Nadine Finger vollendeten den 8:1-Erfolg. Damit bleiben die Damen 40 ebenfalls ungeschlagener Tabellenführer und alles deutet auf ein Endspiel um den Aufstieg am letzten Spieltag gegen den Lokalrivalen TC Langenargen 1 hin.

Die Herren 50 wurden in der Bezirksstaffel 1 von der TA ESV Friedrichshafen 1 empfangen. Nach den Einzeln von Harald Herrmann (1), Ingmar Troniarsky, Cesare Caccavelli (1) und Torsten Widmann (1) lag man wie in der Vorwoche mit 3:1 in Führung. Diese konnte im Gegensatz zur letzten Begegnung auch gehalten werden. Ingmar Troniarsky / Cesare Caccavelli sowie Harald Herrmann / Torsten Widmann (1) erspielten den benötigten Punkt zum 4:2-Erfolg. Mit zwei Siegen aus drei Aufeinandertreffen belegt die neu formierte Mannschaft erfreulicherweise den zweiten Tabellenplatz.

Am Sonntag den 17.07. findet bei hoffentlich zahlreicher Zuschauerunterstützung das wohl entscheidende Spiel der Herren 30 um den Aufstieg in die Bezirksoberliga gegen den TC Baindt 1 statt.     

Die nächsten Spieltermine sind:

Samstag 16.07. 14.00 Uhr: Damen 40 TA TSV Eschach 1 – TCK

                          14.00 Uhr: Damen 50 TV Münsingen 1 – TCK

                          14.00 Uhr: Herren 50 TCK – TC Ailingen 2

                          14.00 Uhr: Herren 60 TC Schomburg 1 – TCK

Sonntag 17.07. 09.00 Uhr: Herren 70 TCK – TC Baindt 1

Montag   18.07. 10.00 Uhr: Herren 70 TCK – TC Berg 1

Zum ersten Mal in der aktuellen Saison waren am vergangenen Spieltag sämtliche Teams im Einsatz. Bei sechs Begegnungen standen am Ende vier Siege und zwei Niederlagen zu Buche. Gewonnene Begegnungen sind nachfolgend mit (1) gekennzeichnet.

Bereits am Montag den 27.06. reisten die Herren 70 in der Doppelrunde zum TC Berg 1. Nach dem Doppel Dieter Halbach / Hubert Wauthier konnte Sieghart Sautter / Velizar Tonev (1) für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgen. Dieter Halbach / Velizar Tonev unterlagen äußerst knapp erst im Match-Tie-Break. Auch das letzte Doppel Sieghart Sautter / Friedemann Hahn musste sich geschlagen geben und das Aufeinandertreffen endete mit dem 3:1-Erfolg der Gastgeber.  

Am Samstag den 02.07. fanden erneut drei Begegnungen auf der heimischen Anlage statt. Die Damen 40 begannen wieder um 11 Uhr, gefolgt um 14 Uhr von den Damen 50 und den Herren 50. Einzig die Herren 60 traten auswärts an.

Die Damen 40 unterstrichen in der Bezirksoberliga ihre Aufstiegsambitionen. Gegen den TC Ehingen/Donau 1 sorgten Anette Hahn (1), Carola Hartlieb (1), Renate Gottschalk (1), Daniela Schieferstein (1), Birgitta Mendler (1) und Nadine Finger (1) bereits nach den Einzeln für klare Verhältnisse. Die Doppel Carola Hartlieb / Birgitta Mendler (1), Renate Gottschalk / Karin Dostal (1) und Uschi Knecht / Nadine Finger (1) komplettierten den souveränen 9:0-Erfolg ohne Satzverlust.

In der Oberligastaffel empfingen die Damen 50 den TC TSG Schönaich 3. Die Einzel von Kate Ebeler (1), Marile Hausmann, Heike Grimminger und Silke Blank (1) brachten noch keine Entscheidung. Mit dem 2:2-Zwischenstand war für die Doppel Hochspannung angesagt. Kate Ebeler / Birgit Reckmann unterlagen äußerst knapp im Match-Tie-Break, der schließlich zum Zünglein an der Waage avancierte. Heike Grimminger / Silke Blank (1) gewannen in zwei Sätzen und sorgten somit beim Spielstand von 3:3 für das bessere Satzverhältnis von 7:6 und den Heimsieg.

Die Herren 50 hatten in der Bezirksstaffel 1 das Team des TC Kisslegg 1 zu Gast. Nach hart umkämpften Einzeln von Harald Herrmann (1), Thomas Jegle, Cesare Caccavelli (1) und Torsten Widmann (1), die alle im Match-Tie-Break entschieden wurden, ging es mit einem 3:1-Vorsprung in die Doppel. Leider gelang Harald Herrmann / Cesare Caccavelli sowie Klaus Schraff / Torsten Widmann gegen die eingespielten Doppel der Gäste der benötigte Punkt für einen Erfolg nicht. Mit dem undankbaren Spielstand von 3:3 und dem schlechteren Satzverhältnis von 7:9 ging der Sieg doch noch an die Gäste.

Herzlichen Dank für die die zahlreiche Zuschauerunterstützung und die hervorragende Bewirtung durch den Küchenchef Karl Hagel.

Die Herren 60 begannen ihr Match in der Bezirksstaffel 1 beim TC Oberteuringen 1 bereits um 11 Uhr. Pierre Charlier (1), Manfred Abend (1), Velizar Tonev (1) und Adi Kern (1) standen mit dem 4:0-Zwischenstand bereits vor den Doppeln als Sieger fest. Pierre Charlier / Adi Kern und Manfred Abend / Velizar Tonev (1) kehrten somit mit einem deutlichen 5:1-Sieg zurück. 

Die Herren 30 traten am Sonntag den 03.07. beim TC Leutkirch 1 an. Nach den Einzeln von Tillmann Gauger (1), Niklas Böttcher (1), Daniel Kirberg (1), Patrick Ströble (1), Omar Hadi und Stefan Müller lagen sie mit 4:2 vorne. In den Doppeln gelang Tillmann Gauger / Daniel Kirberg, Niklas Böttcher / Patrick Ströble (1) und Omar Hadi / Stefan Müller der fehlende Punkt zum knappen 5:4-Erfolg.

Die nächsten Spieltermine sind:

Samstag 09.07. 14.00 Uhr: Damen 40 TA SV Dürmentingen 1 – TCK

                          14.00 Uhr: Damen 50 TCK – TA TV Häslach 1

                          14.00 Uhr: Herren 50 TA ESV Friedrichshafen 1 – TCK

                          14.00 Uhr: Herren 60 TCK – TC Wuchzenhofen 1

Montag   11.07. 10.00 Uhr: Herren 70 TCK – TC Meckenbeuren-Kehlen 1